von

Goldes wert

Nie zu alt

Nie zu alt
von Frank Wollmann, Bühlau 29.04.2024

Die Jugend muss man nicht verlieren,
auch wenn die Jahre schnell vergeh'n,
es gibt so viel noch zu studieren,
um alles Neue zu versteh'n.

Erfahrungen sind Goldes wert,
doch nichts hat ewigen Bestand,
so macht man nichts verkehrt,
nimmt man noch Bücher in die Hand.

Ein guter Rat vom Freundeskreis
kann manche Mühe dir ersparen,
ganz gewiss auch jeder weiß,
Freundschaft wird in der Not sich offenbaren.

Wird man älter, kann man noch reifen,
gleich den Früchten an dem Baum,
kann viel vom Leben noch begreifen,
umsetzen noch so manchen Traum.

Die Kindheit, die wir uns bewahrt,
lässt uns das Alter oft nicht spüren,
was sich auch darin offenbart,
dass wir Sprünge noch vollführen.

Der Blick auf das noch junge Leben,
was sich um uns herum vollzieht,
kann uns den Ansporn geben,
dass man im Alter sich bemüht.

Zurück