Nachdenkliches

klingeln lassen

von

Kunden bei uns König sind,
Ohne Wenn und Aber,
Nur wenn Qualität auch stimmt,
Schnurrt erfreut der Kater

+
Kraft

von

Wer hat den Teddy nicht gekannt,
der uns beschützen wollte,
den man hielt in seiner Hand,
wenn man ins Bettchen sollte.

+
Für Frieden

von

Mer gämpfen gegen Müdigkeit,
mer gämpfen gegen Hunger,
mer gämpfen, dass für uns was bleibt,
drum sin mer stark, kee Wunner.

+
Bankett

von

Der Strohsack wäre noch nicht leer,
wenn nicht so manch Politiker wär,
der glaubt allwissend wohl zu sein
und greift stattdessen in den Strohsack hinein.

+
berichten

von

Die Dichter lange schon verstanden,
wer strauchelt in den deutschen Landen.
Doch konnten sie trotz allem Denken,
der Menschheit nie was bess'res schenken.

+
Laufsteg

von

No.1, kann unbeschwert man sagen,
was hier an Bekleidung angepriesen,
können Frauen wahrlich tragen,
ihnen das Leben zuckereich süßen.

+
Regeln

von

So langsam muss man sich schon schämen,
was hier in diesem Land geschieht,
wo nicht nur Cannabis,
nein auch die Dummheit immer mehr erblüht.

+
erhaschen

von

Die Welt ist voll von Informationen,
die den Äther sekündlich queren,
sie zu erhaschen kann sich lohnen
um Macht und Reichtum zu vermehren.

+
Zeichnung Landschaft © Frank Wollmann
Tiefen

von

Ein Mann stieg in geteilte Fluten,
was für unsereins wär kein Problem,
weil wir, wir würden uns schon sputen,
dass immer wir den Himmel seh'n.

+
Friedenstauben

von

Haltet fest den Frieden,
dieses große Gut,
lasst Friedenstauben fliegen,
verliert niemals den Mut.

+
Zukunft

von

Schon immer Menschen träumen,
von Sternen, Mond, Sonne fasziniert,
von Wellen, die im Mondlicht schäumen,
gespannt, wohin die Menschheit wird geführt.

+
Wunden

von

Ob Faustrohr, Colt oder Arkebusen,
wie Handfeuerwaffen auch benannt,
sie dienen Jenen nicht zum Schmusen,
die sie halten in ihrer Hand.

+
rigoros

von

Endlich fangen sie zu sparen an.
Die Schelle muss nicht sein
beim Schokoladenweihnachtsmann,
auch wenn sie ja nur klein.

+
Leiden

von

Die einen haben Glück im Unglück,
sind der Hölle noch entkommen,
kehren nach Hause zurück,
haben minder Schaden nur genommen.

+
Zeichnung alter knorriger Baum © Frank Wollmann
Frieden

von

Verdammt ich lebe, ich leb’ nicht schlecht,
kann ja nicht klagen, wär ungerecht,
brauch nicht zu hungern, leide keinen Durst,
was Andre machen, das ist mir wurst.

+
Buga Dekoration © Frank Wollmann
Frieden

von

Freude kommt zurzeit nicht auf,
holt alles aus den kleinen Leuten raus,
lustig, lustig, trallalala la,
schwups ist der Fiskus wieder da,
schwups ist der Fiskus wieder da.

+
Dankbarkeit

von

Lass es regnen, trübe sein,
stell dir auf ein Kerzenlicht,
erfreue dich an ihrem Schein
und verzage ja nur nicht.

+
Lebenskreis

von

Was immer man bringt zum Grabe hin,
Erinnern ist der wahre Sinn
an all die Stunden, die man verbracht,
die uns das Leben reich gemacht.

+
Gewicht

von

Arglos zieh'n sie über Wiesen,
eine weiße Gänsepracht,
schnattern über Jenen, Diesen,
bis hereinbricht jäh die Nacht.

+
Landschaftszeichnung © Frank Wollmann
Herde

von

Tief verwurzelt in dem Werden,
klar dazu Gedanken fließen,
dass all die bunten Herden,
grasen auf den richt'gen Wiesen.

+