Nachdenkliches

Moderne

von

Die Welt ist längst schon digital,
die Nachrichten verwoben,
dabei ist mir es nicht egal,
ob ich werde betrogen.

+
Zauber

von

Unglaublich dieses Erdenrund,
welch Vielfalt sie uns präsentiert,
da bleibt mir offen sten'n der Mund,
bin grenzenlos ja fasziniert.

+
Zipperlein

von

Das Alter geht nicht auszubremsen,
da hilft auch keine Medizin,
bei der Summierung aller Lenzen,
kann man Bewegung nur bemüh'n.

+
Friedenstraum

von

Die Politik hat sich vergeigt,
sie nicht aus Plattitüden nur besteht,
was uns das Wahlergebnis zeigt,
doch die Erkenntnis kommt zu spät.

+
optimistisch

von

Abgewandt von alten Geistern,
die die dunkle Nacht uns bringen,
zugewandt den neuen Meistern,
deren Lieder wir gern singen.

+
klingeln lassen

von

Kunden bei uns König sind,
Ohne Wenn und Aber,
Nur wenn Qualität auch stimmt,
Schnurrt erfreut der Kater

+
Kraft

von

Wer hat den Teddy nicht gekannt,
der uns beschützen wollte,
den man hielt in seiner Hand,
wenn man ins Bettchen sollte.

+
Für Frieden

von

Mer gämpfen gegen Müdigkeit,
mer gämpfen gegen Hunger,
mer gämpfen, dass für uns was bleibt,
drum sin mer stark, kee Wunner.

+
Aquarell © Frank Wollmann
Fragen

von

Mit welcher Arroganz sie uns belügen,
setzten Dinge auf Biegen und Brechen um,
obwohl sie über Informationen verfügen,
die dies bereits führten ad absurdum.

+
Bankett

von

Der Strohsack wäre noch nicht leer,
wenn nicht so manch Politiker wär,
der glaubt allwissend wohl zu sein
und greift stattdessen in den Strohsack hinein.

+
Gassen

von

Der Mensch ein Körnchen der Natur
kommt sich sehr oft als Krösus vor,
dabei ist er so winzig klein
und sollte viel Bescheid'ner sein

+
berichten

von

Die Dichter lange schon verstanden,
wer strauchelt in den deutschen Landen.
Doch konnten sie trotz allem Denken,
der Menschheit nie was bess'res schenken.

+
bleiben

von

Die letzte Tür ging langsam auf,
die neue Zeit brach für dich an,
so nahm das Schicksal seinen Lauf,
dem keiner wohl entrinnen kann.

+
Laufsteg

von

No.1, kann unbeschwert man sagen,
was hier an Bekleidung angepriesen,
können Frauen wahrlich tragen,
ihnen das Leben zuckereich süßen.

+
Regeln

von

So langsam muss man sich schon schämen,
was hier in diesem Land geschieht,
wo nicht nur Cannabis,
nein auch die Dummheit immer mehr erblüht.

+
erhaschen

von

Die Welt ist voll von Informationen,
die den Äther sekündlich queren,
sie zu erhaschen kann sich lohnen
um Macht und Reichtum zu vermehren.

+
Zeichnung Landschaft © Frank Wollmann
Tiefen

von

Ein Mann stieg in geteilte Fluten,
was für unsereins wär kein Problem,
weil wir, wir würden uns schon sputen,
dass immer wir den Himmel seh'n.

+
Friedenstauben

von

Haltet fest den Frieden,
dieses große Gut,
lasst Friedenstauben fliegen,
verliert niemals den Mut.

+
Zukunft

von

Schon immer Menschen träumen,
von Sternen, Mond, Sonne fasziniert,
von Wellen, die im Mondlicht schäumen,
gespannt, wohin die Menschheit wird geführt.

+
Wunden

von

Ob Faustrohr, Colt oder Arkebusen,
wie Handfeuerwaffen auch benannt,
sie dienen Jenen nicht zum Schmusen,
die sie halten in ihrer Hand.

+