Liebe & Harmonie

Frieden

von

Durch Liebe kam ich auf die Welt,
spürte wärmende Fürsorglichkeit,
unverdorben von Macht und Geld,
glaubte an Liebe auf Ewigkeit.

+
Wert

von

Der Morgen schenkt uns wieder Licht,
wenn wir gemeinsam hier erwachen,
die Dunkelheit er rot durchbricht,
zaubert auf uns'ren Mund ein Lachen.

+
Sonderlos

von

Die Jahre purzeln schnell dahin,
man fragt sich, wohin ist die Zeit,
versucht ihr zu geben einen Sinn,
weil sie ja niemals stehen bleibt.

+
Adventszeit

von

Komm Malou die Wichtel kommen,
waren schon in uns'ren Stuben,
haben wohl damit begonnen,
alle Kinder zu besuchen.

+
Gedanken

von

Warmes Licht den Raum erhellt,
Ruhe im Äther liegt,
ein stummer Vogel sich zugesellt,
der schon lange nicht mehr fliegt.

+
Tiefe spüren

von

Menschen, die mit Liebe sich verbinden,
gleich wie es um die Welt bestellt,
werden glückliche Stunden finden,
dafür benötigen sie kein Geld.

+
Midlife-Crisis

von

Walter hat seinen Freund geseh'n,
welcher hat schon Frau und Kind,
in die Herbertstrasse geh'n,
ob da irgendwas nicht stimmt?

+
Zeichnung Landschaft © Frank Wollmann
gelingen

von

Vergiss die Leiden, alle Sorgen.
Für alles findet sich ein Weg.
Glaub fest ans bess're Morgen,
für's Glück ist's nie zu spät.

+
Abenteuer

von

Da ist er wieder unser Tag,
an dem ich dir stets sagen mag,
dass mein Herz für dich noch brennt,
was man, glaub’ ich, Liebe nennt.

+
doppelt schön

von

Wie wunderbar kann Liebe sein,
bereichert unser Sinnesleben,
nie mehr ist man allein,
kann gegenseitig Trost sich geben.

+
Wolken © Frank Wollmann
Erinnerungen

von

Die Jahre wie im Flug vergehen
und vieles ist Selbstverständlichkeit,
das Miteinander Hören, Sehen,
gemeinsam verbringen all die Zeit.

+
Wünsche

von

Unbedarft erspähen wir die Welt,
Werte in der Ferne liegen,
nur die elterliche Liebe zählt,
können davon genug nicht kriegen.

+
Resonanz

von

Der Briefleser träumt,
hat den Antwortbrief versäumt,
weiß nicht, wie es weitergeht,
ob das Fräulein auf ihn steht,

+
verrückte Sachen

von

Ob Regen oder Sonnenschein,
heut lade ich mir liebe Gäste ein.
Der Tag, an dem ich aufgewacht,
hat mich auf diese Welt gebracht.

+
Damen

von

Er braucht immer wieder Frauen,
mit Figur und mit Esprit,
alle blind ihm ja vertrauen,
wissen, er ist ein Genie.

+
geprägt

von

Töchter werden niemals groß,
wie lange sie auch leben,
verlassen der Familie Schoß,
Bindung wird's stets geben.

+
entschwunden

von

Die Augen fest geschlossen,
die Muskeln sind entspannt,
die Stille wird genossen,
träumend im Wunderland.

+
Verlangen

von

Weiße Flecken sich noch finden,
doch die Kraft ist ungebremst,
Sprosse sich zum Lichte winden,
bis die erste Farbe glänzt.

+
Erfassen

von

Die Kinder und die Jugendzeit
im Innersten des Herzes liegen,
der Blick wird durchs Alter weit,
noch immer viele Träume fliegen.

+
Liebe

von

Jedes Jahr zur gleichen Zeit
flattern Sträuße hin zu Lieben,
wieder ist es mal soweit,
nette Zeilen sind geschrieben.

+