Die neuesten Wortgedanken
Zeichnung einer lächelnden Frau © Frank Wollmann
Liebe

von

Es ist etwas Wunderbares
die Welt in Worte einzubetten
und damit sich und auch
die Menschheit so zu retten,

+
Zeichnung © Lilly
Duft

von

Allein sein im Stillen,
auf's Innere hörend,
stark sein im Willen,
nicht selbstzerstörend,

+
Amazonas © Ina Lilie
Folgen

von

Alles war Grün und voller Leben,
Menschen aber greifen ein,
Auf Profit richtet sich ihr Streben,
Zone des Todes wird's bald sein.

+
Stickbild mit Baby © Frank Wollmann
Gold der Welt

von

Freudentränen, Babyschreie,
dieser Tag prägt sich tief ein,
ist des Lebens erste Weihe
und ein wahrer Sonnenschein.

+
Comic Zeichnung © Frank Wollmann
Bleib gesund

von

In allen Zeiten der Moderne,
auch wenn es keiner hat so gerne,
gilt es sich vor Krankheiten zu schützen,
wogegen oft nur helfen Spritzen.

+
Winterlandschaft © Frank Wollmann
Zeit

von

Es sprechen die Worte,
ein Bild illustriert,
darin liegen Akkorde,
sich ein Wandel vollführt,

+
Zeichnung Blumenstrauß © Frank Wollmann
Duft

von

Die Nässe umhüllt mein Angesicht.
Die Tropfen perln auf meiner Haut.
Im Wasserstrahl mein Singen bricht,
reichlich Schaum wird aufgebaut.

+
Lichtstimmung in einer Schneelandschaft © Frank Wollmann
Winter

von

Kraftvoll die Lebensquelle fließt,
die weiße Pracht erfasst vom Zauber,
der Himmel purpur sich ergießt,
Eiseskälte bringt puren Schauder.

+
Oma Marie © Ina Lilie
Geschichten

von

Ein Gesicht mit reichlich Falten,
welche von dem Leben zeugen,
sollte man in Ehren halten,
nicht dem Schönheitswahnsinn beugen.

+
Zeichnung Landschaft © Frank Wollmann
Vertrauen

von

Die Liebe macht ja jeden blind
und irgendwie auch zum Kind,
welches ganz ohne Argwohn ist
und unbescholten ohne List.

+
Elbe in Dresden © Frank Wollmann
Frohsinn

von

Die Sonne scheint ins Dreimaedelhaus,
da schauen blonde Schöpfe raus,
einzufangen die Sonnenstrahlen
um sie in ihr Herz zu malen.

+
Schatten einer Person © Frank Wollmann
Dasein

von

Du wirst verfolgt auf Schritt und Tritt
und immer läufst Du selber mit.
Mal schmal, mal lang, mal dick, mal breit,
abhängig je nach Tageszeit.

+
Rosen im Schnee © Frank Wollmann
Leben

von

Ein Leben beginnt und nimmt seinen Lauf
und bis es irgendwann hört einmal auf,
da möchte ein Mensch in all diesen Zeiten,
dass ihn Glück und seine Lieben begleiten.

+
Zeichnung Blumenstrauß © Frank Wollmann
Liebe

von

Mein Schatz, du bist wie Zuckerguss.
Ich sehne mich nach einem Kuss,
welcher mich zärtlich, süß berührt
und uns ins Himmeldasein führt,

+
Gelbe Badeente sitzt in einem Herz aus Schnee © Frank Wollmann
Seele

von

Wir wollen in dieser Zeit nicht frieren,
denn Wärme kommt vom Herzlich sein
und wenn wir nette Worte hören,
stellt sich die Seele darauf ein.

+
Fußabdrücke im Schnee © Frank Wollmann
Vorbild

von

Ein jeder Mensch in seinem Leben
wird nach Erwachsensein stets streben.
Vorbilder sind ihm dabei wichtig,
ob diese machen alles richtig?

+
Eingang Dresdner Striezelmarkt © Frank Wollmann
Tradition

von

Ein echter Pfefferkuchen braucht viel Zeit,
der Teig ja länger liegen bleibt,
erst wenn er hat die richt'ge Reife,
geht er nach dem Backen auf die Reise.

+
Zeichnung Kerze © Frank Wollmann

von

Die Dunkelheit ein Licht durchbricht,
denn hinter vielen Fensterscheiben
erleuchtet hell der Kerzen Licht,
die Finsternis uns zu vertreiben.

+
Landschaft im Morgenlicht © Frank Wollmann
Sehnsucht

von

Gebrochenes Licht in Schneekristallen,
deren Zustand sich verwandelt,
sie als Tropfen fließen, fallen,
ob sich's schon um Frühling handelt?

+
Zeichnung Weinflasche © Frank Wollmann
Gut schlafen

von

Gut lagern muss man nicht nur Wein,
auch später sicher sein Gebein.
Zuvor jedoch ja zum Genießen,
liegt man gern mal auf der Wiesen.

+
Kaktus in Form eines Elefanten © Frank Lilie
Natur

von

Da schaut man arglos in die Welt
und staunt, was sich der Kaktus denkt,
wie wohl für ihn die Liebe zählt,
wohin er so sein Wachstum lenkt.

+
Burg Ranis. Foto © Ina Lilie
Burg Ranis

von

Schon zu alten Burg Ranis Zeiten,
sah man manch Burgfräulein leiden,
wenn ihre Ritter zogen hinaus,
kamen sie jedoch nach Haus,

+
Zeichnung Blüten © Frank Wollmann
Gedanke

von

Ich sah auf eine Blumenranke,
darauf saß ein heiterer Gedanke,
da sind Schmetterlinge gekommen
und haben ihn gleich mitgenommen.

+
Zeichnung Gesicht © Frank Wollmann
Wesen

von

Der Mensch ist eben wie er ist,
ein eigenständig Wesen
aus Dunkelheit und auch aus Licht,
ein Buch, in dem wir lesen.

+
Aquarell © Frank Wollmann
Schutz

von

Immer begegnen wir dem Bösen,
müssen Schutz vor diesen finden,
mit unserem Wissen es auflösen
und an Antikörper binden,

+
Frühstück mit Tageszeitung © Frank Wollmann
Elan

von

Aus den Federn jetzt aber raus,
innere Stimme möchte streiken,
ein paar Runden um das Haus,
Morgensonne in den Zweigen.

+
Zeichnung Stiefeletten © Johanna Lilie
Schick

von

Unsere Frauen haben ein Problem
wie soll man ihre Schuhe seh'n,
wenn sie kaum kommen auf die Straße,
wird dies gar zur Seifenblase?

+
Haarspitzen © Ina Lilie
Lässig

von

Die Zeit doch alle Mode wandelt
und ehe Haartracht uns verschandelt,
erhebt man langes Haar zum Lobe
einfach zur allerneusten Mode.

+
Zahnreihe © Frank Wollmann
Gesundheit

von

Es hämmert im Kopf und zieht im Zahn,
jetzt sitz ich im Wartezimmer,
hoffentlich komme ich ganz schnell dran,
die Ängste werden immer schlimmer.

+
Zeichnung © Frank Wollmann
Steuerrad

von

Ein Kapitän ein kluger Mann,
führte seine Mannschaft an.
Das Ziel war klar und lag noch vorn,
es sollte gehen um Kap Horn.

+

Über wortgedanken.de

Erlebtes, Gehörtes und Berührendes ...

halte ich gern mit meinen Worten fest und teile das eine und andere Gedicht mit Freunden, Nachbarn und Kollegen. Sie ermutigten mich, diese Eindrücke und Emotionen von der Natur, den Menschen, den Streiflichtern über Feste, Jahreszeiten u. v. m. einem größeren Personenkreis zugänglich zu machen.

So entstehen seit vielen Jahren Gedichte, die ich gelegentlich mit eigenen Zeichnungen oder Fotos illustriere. Menschen ein Lächeln, ein Nachdenken oder auch Tränen der Entlastung schenken zu können, ist das, was mich inspiriert, meine Wahrnehmungen in Wortgedanken zu fassen und zu bebildern.

Sind Sie neugierig geworden? - zögern Sie nicht, entdecken Sie Parallelen zu Ihren eigenen Wahrnehmungen und Befindlichkeiten. Viel Spaß.

Ihr Frank Wollmann, Autor

Instagram:
@wortgedanken.de