Die neuesten Wortgedanken
Zeichnung Baby © Frank Wollmann
Erleichterung

von

Da liegt das Huschel eingepackt,
nur das Gesicht und Hände nackt.
Die Augen friedlich und geschlossen,
zucken Stäubchen unverdrossen, ...

+
Mosellandschaft © Frank Wollmann
Lebenslage

von

Aus einem Tief wächst man zum Hoch
schwebt auf so mancher Kumulus,
mäandert durch den Lebenstraum,
verspürt dabei so manch Genuss.

+
Zeichnung Krug mit Stein © Frank Wollmann
Sprudelndes

von

Das Wasser ist wichtig, ganz wichtig für´s Leben,
drum wollen wir alle nach Reinhaltung streben.
Wir analysieren und dokumentieren,
was wohl darinnen sei, ja das Wasser ist frei.

+
Zeichnung Sportler © Frank Wollmann
Fußballglauben

von

Farben ganz aus Tradition
Farben Schwarz und Gelb,
so wie Licht und Schatten,
bekannt der ganzen Welt.

+
Zeichnung Ei © Frank Wollmann
Lebenszyklus

von

Veränderung ist das was lebt,
kein Mensch nach Starrem, Toten strebt.
Ist man zu Neuem stets bereit,
so braucht man auch Beständigkeit

+
Zeichnung Weihnachtsmotiv © Frank Wollmann
Weihnachtsfieber

von

Das Wartezimmer ist fast leer,
denn es weihnachtet schon sehr.
Die Patienten, die sonst aufgereiht sitzen,
mit Bluthochdruck beim Einkauf schwitzen.

+
Haus mit Weihnachtsbeleuchtung © Ina Lilie
Adventszeit

von

Ein Lichtermeer in Stadt und Land
den grauen Tag erhellt,
man fasst sich fester an der Hand,
friedlich zeigt sich die Welt.

+
Zeichnung Stillleben © Frank Wollmann
Teil eines Wortes

von

Buchstaben schwimmen in der Suppe,
schwärzen das Weiß,
füllen die Seiten der Bücher,
schreien als Reklame uns entgegen

+
Gaumenfreude

von

Allerorts die Speisen variieren,
relativ ist gleichwohl der Genuss,
trotzdem sie zu Erbauung führen,
solange man nicht hungern muss.

+
Ode an die Frau

von

Frauen sind wahrlich exzellent,
die Frau uns stets das Herz verbrennt,
sie sind ja wirklich wundervoll,
machen uns Männer ach so toll.

+
Blumenstrauß © Frank Wollmann
Frauentag

von

Die Welt wird durch Blüten farbenfroh,
mit unseren Frauen ist es ebenso.
Das Antlitz eines Mannes sich erhellt,
wenn eine Frau sich ihm dazu gesellt.

+
Zeichnung der Dresdner Frauenkirche
Mahnung

von

Licht strahlt hell aus der Laterne
Orientierung in der Ferne,
Punkt der Frieden uns verheißt,
Menschen eng zusammen schweißt.

+
Zeichnung Schafe © Frank Wollmann
Verdrehte Welt

von

Ich lebe und bin darüber froh,
vielen anderen geht es ebenso.
Nicht jeder Tag bringt Honig ein,
trotzdem nicht pessimistisch sein.

+
Collage © Frank Wollmann
Vielseitig

von

Ein Stein kann groß aber auch klein sein,
er kann rau aber auch glatt sein,
ein Stein kann hohl aber auch gefüllt sein,
er kann grau aber auch farbig sein

+
Zeichnung Mohnblumen © Frank Wollmann
Miteinander

von

Denk an Dich und so an mich,
lass die Stunden nicht verfallen,
die wir noch nicht müde sind,
uns zum Wohlgefallen.

+
Zeichnung Wecker © Frank Wollmann
Genießen

von

Denk an Dich und so an mich,
lass die Stunden nicht verfallen,
'die wir noch nicht müde sind,
uns zum Wohlgefallen.

+
Zeichnung Blätter © Frank Wollmann
Sehen

von

Ein Blatt vergnügt am Baume hängt,
fängt Strahlen von der Sonne,
ein Maler seine Schritte lenkt,
sein Blick ist voller Wonne.

+
Zeichnung © Frank Wollmann
Informationsflut

von

Nicht biblisch, sondern Bibliothek,
weil es mehr als um ein Buch nur geht,
obwohl das klassische Papier
wird immer weniger auch hier.

+
Zeichnung Blumenstrauß © Frank Wollmann
Kausalität

von

Ein Falter ganz zitronengelb,
beschnuppert kühn die Blumenwelt,
denkt nicht an Chaostheorie,
ein Schmetterling ist kein Genie.

+
Zeichnung Mann mit Krücken © Frank Wollmann
Verschleiß

von

Kapseln, Kugeln, Wirbel, Scheiben,
die die Kräfte weiterleiten,
Stöße, Drücke kompensieren,
um Bewegungen zu vollführen.

+

Über wortgedanken.de

Erlebtes, Gehörtes und Berührendes ...

halte ich gern mit meinen Worten fest und teile das eine und andere Gedicht mit Freunden, Nachbarn und Kollegen. Sie ermutigten mich, diese Eindrücke und Emotionen von der Natur, den Menschen, den Streiflichtern über Feste, Jahreszeiten u. v. m. einem größeren Personenkreis zugänglich zu machen.

So entstehen seit vielen Jahren Gedichte, die ich gelegentlich mit eigenen Zeichnungen oder Fotos illustriere. Menschen ein Lächeln, ein Nachdenken oder auch Tränen der Entlastung schenken zu können, ist das, was mich inspiriert, meine Wahrnehmungen in Wortgedanken zu fassen und zu bebildern.

Sind Sie neugierig geworden? - zögern Sie nicht, entdecken Sie Parallelen zu Ihren eigenen Wahrnehmungen und Befindlichkeiten. Viel Spaß.

Ihr Frank Wollmann, Autor

Instagram:
@wortgedanken.de